Unser erstes Jahr als Reiseblogger

Unser erstes Jahr als Reiseblogger

Unser erstes Jahr als Reiseblogger 2500 1382 Madlen

Ein Jahresrückblick – Wie alles begann und was das erste Jahr mit uns gemacht hat

„Komm lass uns einen Blog schreiben“.
„Einen Blog? Wie kommst du denn da drauf? Ist das nicht voll 90er? Macht doch kein Mensch mehr.“

Jap. So legten wir den Grundstein für unseren Blog.

Inzwischen ist es genau ein Jahr her, dass wir den „Online“-Button gedrückt haben und wir sind so un-fass-bar glücklich mit dieser Entscheidung. Durch eine spontane Idee – einen winzigen Impuls – hat unser Leben eine neue Richtung eingeschlagen. Wir haben uns nicht grundlegend verändert, das meine ich nicht damit. Wir gehen immer noch unseren normalen Bürojobs nach, wir sind keine Digitalen Nomaden oder leben die meiste Zeit in Thailand. Nein, wir sind immer noch Ben und Madlen aus Dortmund.

Aber.

RonnyRakete erster Geburtstag

Unsere innere Einstellung hat sich komplett gewandelt. Der Blog, der als kleiner Funke begann, hat uns inzwischen völlig entfacht. Wir lieben das schreiben, das Videos erstellen, den Austausch mit anderen Reiseverliebten, wir lieben es wenn wir anderen Menschen helfen können, wir lieben es andere mitzureißen und wir lieben natürlich das Reisen.

Wir haben etwas gefunden, was uns glücklich macht. Wir haben ungeahnte Fähigkeiten entdeckt von denen wir nichts wussten.

Und das alles nur weil wir einfach mal was ausprobiert haben. Niiiiiieeeee hätte ich gedacht, dass mir das alles so einen Spaß macht. (Ich kann es grad selbst nicht glauben und sitze hier mit schüttelndem Kopf.)

Aber das zeigt mal wieder, wie unglaublich wichtig es ist neue Dinge auszuprobieren. Niemals auf der Stelle zu treten und vor allem auch ins machen zu kommen. Zu oft haben wir Träume, aber trauen uns vielleicht nicht. Wir finden Ausreden, oder lassen uns von Mießmachern alles ausreden.

Wenn ich mir grad überlege, wie schrecklich es wäre wenn mir das alles entgangen wäre. Was wir alles nicht erlebt hätten.

Long Story Short: Wir wollen dir zu diesem großartigen Anlass erzählen wie das erste Jahr als angehende Reiseblogger für uns war. Was haben wir alles erlebt in dieser Zeit? Was waren die Momente, die uns besonders wichtig waren? Hier sind sie:

Aber, von Anfang an:

Typische Straße in Tavira an der Algarve -Portugal
Irgendwann Anfang 2017

Warum wir begannen zu bloggen

Jahre bevor Ben und ich zusammengekommen sind, hab ich ihm im Suff mal erzählt: „Ich würde irgendwann so gerne mal ein Buch schreiben.“ „Cool, um was soll es gehen?“ Ich hatte keine Ahnung, aber der Wunsch waberte in mir herum, ich wollte schreiben. Aber ich schob es auf. Es war ja nur eine Schnapsidee.

Als wir dann ein Paar waren, erzählte ich ihm wieder: „Ich würde so gerne schreiben, aber ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Muss man das nicht erst lernen, bevor man sowas ernsthaft machen will?“. Ich schob es wieder auf.

Irgendwann reichte mir Ben mein erstes leeres Blatt Papier: „Komm, lass uns einen Blog schreiben.“

April – Juni 2017

Auf los geht´s los

Keine zwei Wochen später hatten wir einen Blog. Die Infrastruktur (Domain, Server etc.) gab es schon, wir besorgten uns nur noch ein einfaches kostenloses WordPress-Theme und das wars. Wir fingen an zu schreiben. Über unsere ersten gemeinsamen Reisen: Portugal, Kroatien, Frankreich. Wir ließen uns den Raum auch über anderes zu schreiben, aber es war ziemlich schnell klar, dass das Thema Reisen uns besonders viel Spaß machte.

Wir tippten uns die Finger wund. Immer nach unserer eigentlichen Arbeit als Webdesigner, setzen wir uns nochmal für einige Stunden an unsere Laptops. Durch unsere Jobs wussten wir zwar wie eine Webseite aussehen muss, welche Bestandteile wichtig waren, aber wie man ihr das nötige Leben einhaucht wussten wir bis dahin noch nicht.

Wir schrieben einfach ohne irgendeinen Plan drauf los, unsere Artikel waren ganz einfache Reiseberichte. Wir erzählten alles einfach so wie wir es erlebt haben.

Juli 2017 | Dortmund

RonnyRakete, der kleine Fratz, erblickt die Welt

Am 09.07.2017 war es dann soweit. Mit schwitzenden Händen und super nervös schalteten wir den Blog live. RonnyRakete.de, erblickte das Licht der Welt und unsere Gedanken und Eindrücke konnten zum ersten Mal von allen gelesen werden. Das war echt komisch, denn es fühlte sich an als würde jemand dein Tagebuch klauen und heimlich darin lesen. Es ist ja nunmal so, dass sowas sehr persönlich ist und man doch einiges von sich preisgibt.

Aber uns war klar, dass zu Beginn eigentlich nur ganz, ganz wenige Menschen den Blog lesen werden. Ein paar gnädige Freunde und unsere Eltern. Das war’s. Mehr würde die ersten Monate nicht passieren. Aber das war auch ehrlich gesagt sehr, sehr beruhigend.

August 2017 | Mallorca

Das erste mal Vanlife

Seit einem ganzen Monat schon sind wir jetzt sowas wie „Reiseblogger“. Finden wir richtig cool irgendwie. Dann merken wir, dass es haufenweise Reiseblogs gibt. Also so richtig, richtig krass viele. Das fanden wir unglaublich schön und inspirierend. So viele Geschichten von Menschen die ihren Traum leben und uns daran teilhaben lassen. Eine ganz neue Welt eröffnet sich uns, ein Kosmos an Möglichkeiten und Ideen.

Artikel dazu: Unsere 8 Lieblingsreiseblogs

Und dann waren wir ja auch noch unterwegs!

Wir mieten einen alten VW T3 Bus und entdecken das andere Mallorca. Eine Woche fahren wir die Ostküste entlang und entdecken wunderschöne Buchten, schlafen unter tausenden Sternen und wachen mit dem Rauschen der Wellen auf.

September 2017 | Madrid

Ole, Ole! Wir feiern Geburtstag in Madrid.

Ben erzählte mir mal, dass er als Kind in einem Sommer-Ferienlager mit einer Geburtstagsparty überrascht wurde. Er fand das natürlich riiiiichtig cool, auch wenn er gar keinen Geburtstag hatte (natürlich hat er es auch keinem gesagt, tze 😀 ).

Ich fand die Idee, Geburtstag zu feiern wann man möchte, richtig toll. Wer, wie wir, dazu verdammt (ja verdammt!) ist in der kalten Jahreszeit Geburtstag zu feiern, kann das vielleicht nachvollziehen. Ich war immer so neidisch auf die Kinder die im Sommer Partys im Garten oder am See feiern konnten.

Der Plan: Sommer-Geburstag für Ben! In. Madrid. Auf. Einem. Festival!
Er wusste bis kurz vor Abflug nicht wo es hingeht. Und bis wir vor dem Festivalgelände standen auch nicht, dass es auf ein Festival geht. Die Überraschung ist aber gelungen, wir feierten mit den Kooks, Liam Gallagher, Interpol und noch gaaaanz viel mehr Menschen. Die wussten zwar nix vom Geburtstag, aber die Stimmung war trotzdem riiiichtig toll.

Wir waren übrigens auf dem DCode-Festival. Der absolute Wahnsinn, können wir nur empfehlen.

DCode Festival in Madrid
Oktober 2018 | Lyon, Frankreich

Blind gebucht ins Abenteuer

Wir fliegen nach Lyon, eine Stadt die wir wohl eigentlich nie besucht hätten, aber der Zufallsgenerator von Eurowings brachte uns hier her. Aber von vorn: Der eigentliche Plan war es unseren Traum von New York endlich wahr werden zu lassen. Alles war gebucht. Die Flüge, die Unterkunft, erste Pläne waren geschmiedet. Ok und dann passierte das, womit wir echt im Leben nicht gerechnet hätte. Die Airline ging Pleite und damit waren auch unsere Flüge weg. Neue Flüge konnten wir uns nicht leisten, also musste eine Alternative her, der Urlaub war ja schließlich beim Arbeitgeber eingereicht und wir wollten trotzdem verreisen.

Die Alternative: Blindbooking! Per Zufallsgenerator wird dir ein Ziel zugelost, dafür sind die Flüge sehr günstig.

Ok, und jetzt zu Lyon: Wahnsinns Stadt! Irgendwo zwischen super modern und richtig, richtig historisch ist die Atmosphäre hier. Kleine Bouchons (diese hübschen, französischen Restaurants die man aus Filmen kennt, so mit rot karierten Tischdecken und hunderten Bildern an der Wand), verwinkelte Gassen mit Geheimgängen und super freundliche Franzosen. Es gibt so gar nix auszusetzen an Lyon, hier stimmt wirklich alles.

Lyons alte Gassen
Dezember 2018 | Haarlem, Niederlande

Auf nach Holland!

Yay, Holland! Unser Lieblings-Kurztrip-Ziel! Kurz vor Weihnachten zog es uns nochmal in´s putzige Haarlem und in´s quirlige Amsterdam. Totales Kontrastprogramm, denn obwohl beide Städte so nah beieinander liegen, sind sie grundverschieden. Zur Nordsee konnten wir dann auch noch einen Abstecher machen, ist nämlich auch um die Ecke! Hammer, oder? 😀 Achja und bevor ich es vergesse, einen super schönen Dünen-Nationalpark mit frei lebenden Wildpferden, Highland-Rindern und Hirschen gibt es dort natürlich auch noch.

Januar 2018 | Dortmund

Ein neues Design muss her!

Das erste halbe Jahr ist schon rum. Wir finden das richtig krass, weil wir eigentlich beide nie lange an Dingen dran bleiben. Die Motivation verläßt uns meist ganz schnell. Dieses mal nicht!

Wir sind beide Webdesigner und haben deswegen einen mega Anspruch an das Design und die Usability von Webseiten. Und deshalb musste so langsam ein neuer Look her. RonnyRakete brauchte ein professionelleres Aussehen.

Die Wahl für das erste „richtige“ Template dauert echt lange, das umziehen auf die neue Seite dauerte noch viel länger. Neben dem Schreiben von Artikeln, musste die neue Seite gleichzeitig mit Inhalten gefüllt werden und parallel der eigentliche Look der Seite entwickelt werden. Nur weil man ein fertiges Template kauft, sieht die Seite nicht automatisch gut aus. Ganz viel Rumprobierei war nötig, manchmal war es wirklich anstrengend wenn wir mal nicht weiterkamen. Aber die Arbeit hat sich gelohnt, unsere neue Blog-Optik gefällt uns total gut.

Februar 2018
  | Barcelona

Ole, ole! Wir feiern schon wieder in Spanien!

Ausblick über Barcelona

Ein weiterer Geburtstag und dieses mal war ich dran 🙂 Ich wurde mit einer Reise nach Barcelona überrascht. Wir hatten nur wir etwas Pech mit dem Wetter. Es regnete in einer Tour, aber wir machten das beste daraus und entdeckten ein anderes Barcelona als erwartet.

Am letzten Abend gab es noch eine ganz besondere Überraschung. Wir gingen noch ein letztes Mal ans Meer. Das Wasser war unsichtbar in der Dunkelheit, nur das laute Grollen der Wellen und der Duft, den sie (die Wellen) mit sich brachten waren wahr zu nehmen. Wir tranken eine Flasche Wein und ließen die letzten Tage Revue passieren.

Und plötzlich hielt mir Ben einen kleinen goldenen Ring unter die Nase: „Willst du mich heiraten?“. Da musste ich nicht lange überlegen. <3

März 2018  |  Düsseldorf

Wir treffen auf andere Reisende

Ania und Daniel, die beiden von Geh Mal Reisen, veranstalteten ein Meet-up in Düsseldorf. Ein Treffen für Reisende, Interessierte und natürlich für die Fans der Beiden. Natürlich mussten wir auch dorthin! Die zwei sind in vieler Hinsicht eine riesige Inspiration für uns. Beim Reisen mal angefangen, finden wir vor allem den Weg den sie eingeschlagen einfach nur sowas von geil. Die machen ihr Ding, leben ihre Leidenschaft und dann sind die auch noch sooo sympathisch. Ok ich hör auf, denn ich werd grad ein bisschen hysterisch merk ich grad 😀

Schaut auf jeden Fall auf dem Youtube-Kanal von Ania und Daniel vorbei: hier

Auf dem Weg zum Meet-up war ich dezent aufgeregt (wann trifft man schonmal Leute, die man nur aus dem Internet kennt?). Naja, ich hab mir so ziemlich alle Fingernägel abgeknabbert und mein Deo musste auf Hochleistung arbeiten.

Aber es war so ein geiler Abend! Wir haben nicht nur die beiden kennengelernt, sondern ganz viele andere tolle Menschen, die die gleiche Leidenschaft mit uns teilen: Reisen! Es war, als würde man auf alte Freunde treffen die man schon ewig kennt.


Mai 2018  |  Dortmund

Verliebt, verlobt…….verheiratet!

„….und hiermit erkläre ich Sie, liebes Brautpaar, zu Mann und Frau.“

Juni 2018  |  Bali, Indonesien

Honeymoon!

Zwei Tage nach unserer Hochzeit fliegen wir für drei Wochen nach Bali. Unsere erste große Reise außerhalb Europas. Nach knapp 25 Stunden Hinflug sind wir endlich da uns erleben den Zauber von dem immer alle sprechen. Schnorcheln mit Schildkröten, Wanderungen zu Wasserfällen, mystische Orte, wunderschöne Tempel und vor allem die unglaubliche Freundlichkeit der Einheimischen.

Im Monkey Forrest in Ubud
Juli 2018  |  Dortmund

Und heute? Wo stehen wir und wie geht´s weiter?

Wo wir gerade stehen?

Wahrscheinlich noch immer ganz am Anfang. Wir erreichen inzwischen fast 10.000 Menschen im Monat über diesen Blog. Das muss man sich mal vorstellen, zehntausend Menschen. Eine unglaubliche Zahl für uns. Total irre. 😀 Im Vergleich zu anderen Blogs ist das natürlich nicht sehr viel, aber das ist uns momentan noch nicht so wichtig. Wir haben etwas gefunden, was uns richtig viel Spaß macht und vielleicht mal mehr wird als ein Hobby. Aber im Moment ist alles genau so richtig wie es ist.

Wie geht´s weiter mit RonnyRakete?

Ganz ehrlich? Keeeine Ahnung. Wir machen weiterhin einfach das, was uns Spaß macht. Vor kurzem haben wir unseren ersten Vlog (hier geht´s zu unserem YouTube-Kanal) online gestellt. Das war vor einem Jahr noch un-vor-stellbar! Wir werden uns von uns selbst überraschen lassen, wohin uns das alles noch bringt.

Das erste Jahr war nur der Anfang. Wir haben tausend Ideen, die wir gerne umsetzen möchten. Tausend Reisen die wir gern machen wollen. Vielleicht machen wir auch mal eine Weltreise? Oder wir kaufen uns einen Van? Wir werden sehen, wohin uns das Leben noch führt. Es wird auf jeden Fall großartig.

Madlen

Ich bin 32 Jahre alt, lebe und arbeite in Dortmund. Ben und ich versuchen so oft es geht die Welt zu entdecken und euch an all den schönen Orten teilhaben zu lassen.

Alle Posts von Madlen
4 Kommentare
  • Ihr Lieben, herzlichen Glückwunsch! Auch noch zur Hochzeit, das ist ja völlig an uns vorbeigegangen… Achja, der 9.7.17 – ein sonniger Sonntag an den wir uns auch noch so gut erinnern. Unser Blog ging tatsächlich genau am selben Tag online (zwar waren vorher schon Artikel geschrieben, hab mich aber nie getraut sie mit der Öffentlichkeit zu teilen)! Wir lesen euren Blog super gerne, eure Videos sind mega sympathisch – also macht weiter so und auf viele weitere tolle Blogger-Jahre :-)!
    Liebe Grüße, Lisa

    • Huhu Lisa,
      vielen lieben Dank für die Glückwünsche 🙂 Ja, das mit der Hochzeit konntest du auch nicht mitbekommen, das ist etwas gewesen was wir nicht unbedingt sofort mit der ganzen Welt teilen wollten 🙂 Das ihr am gleichen Tag gestartet seid ist ja richtig cool 😀 Ich kann mich auch noch erinnern, wie wir mega nervös den „veröffentlichen“-Knopf gedrückt haben. Das war vielleicht spannend.. 😀 Und nun ist das schon wieder ein Jahr her – unglaublich!

      Danke das ihr immer mit dabei seid, das bedeutet uns viel 🤗

      Liebe Grüße
      Ben & Madlen

  • Amateurs on Tour 13. August 2018 um 9:26

    Richtig schöner Artikel! Und herzlichen Glückwunsch auch nochmal 🙂 Es war richtig schön sich diese einjährige Zeitreise anzugucken. Wir freuen uns riesig auf viele weitere Geschichten von euch beiden.

    Macht weiter so!

    Liebe Grüße,
    Nico und Mandy <3

    • Hey ihr beiden!
      Danke für die Glückwünsche und das Kompliment. Eigentlich hätten wir das Kennenlernen mit euch als extra Highlight in diesem Artikel aufführen sollen, denn ihr seid einfach mal die coolsten Säue 😀 Hoffentlich schaffen wir es bald mal wieder uns zu treffen.

      Bis bald hoffentlich,
      liebste Grüße.

      Ben & Madlen